STUcard App Onboarding Kampagnen

Es liegt in der Natur von STUcard, dass jährlich mehrere zehntausend junge Neumitglieder dazu kommen und gleichzeitig etwa ebenso viele altersbedingt die Community wieder verlassen. Wir richten daher ein besonderes Augenmerkt darauf, dass unsere neuen STUcard-Member die STUcard-App runterladen und diese auch aktiv nutzen, um so von den vielen Vorteilen der App zu profitieren.

Sowohl unsere Datenanalysen, als auch qualitative Kundenbefragungen zeigen, dass die Bereitschaft für einen App-Download umso grösser ist, je näher man am Zeitpunkt der Kontoeröffnung bzw. Kartenbestellung ist. Verständlicherweise ist es nicht jedem 12-Jährigen gleich wichtig, die STUcard-App zu installieren, wie einem 18-Jährigen. Bedürfnisse ändern sich im Laufe des Älterwerdens.

Wir haben erkannt, dass einer permanenten Kommunikation daher eine besondere Wichtigkeit zukommt. Gleichzeitig macht es Sinn, punktuell mit besonderen Massnahmen zu einer Steigerung der App-Durchdringung beizutragen. Besonders gute Erfahrungen machen wir mit STUcard App Onboarding-Kampagnen.

Bei der Entwicklung dieser Onboarding-Kampagne haben wir ein ausführliches Testing verschiedener Kommunikationsmittel und -kanäle sowie deren Kombinationen durchgeführt:

  • Gruppe 1: Flyer per Post + SMS + Nachfass-Mail
  • Gruppe 2: SMS + Nachfass-Mail
  • Gruppe 3: Flyer per Post + Nachfass-Mail

Als weitere Differenzierung wurde der SMS-Text in einer Variante A und B ausgespielt. Die Conversion, definiert als Anzahl App-Downloads, war bei einer der drei Gruppen am deutlich erfolgreichsten. Auf Basis dieser Erkenntnisse setzen wir für verschiedene Kantonalbanken diese STUcard-App Onboarding-Kampagnen um.

Ähnliche Stories